Inspirationen und Impulse

8. Rauhnacht

In diesem Jahr lasse ich mich wieder ganz und gar ein, auf die Magie der 13 heiligen Nächte.

⭐⭐⭐⭐⭐

Die halbe Zeit der Rauhnächte liegt hinter uns und eine weitere wartet auf uns. Inmitten dieser Rauhnachtstage liegt Silvester.

Das war nicht immer so. Erst seit der Kalenderrevolution im Jahr 1582 feiern wir den Jahreswechsel am 31.12. und nicht mehr am 24.12.

Wofür steht der Jahreswechsel und warum feiern wir Silvester?

Silvester ist die Nacht des Schweigens und des Lauschens. Es ist die Nacht, in der der Geist der Welt in den Kosmos lauscht und durch die geistigen Hierarchien vernimmt, was das neue Jahr bringen soll.

Diese Traditionen haben wir durch das Bleigießen und unsere jährlichen Jahreswünsche aus uralten Traditionen übernommen und nutzen daher diese Nacht selbst, als unsere ganz persönliche Zukunftschau.

Es ist eine tiefe Zeit eines innigen Dialoges mit uns selbst, mit unseren Schutzengeln, mit Jesus Christus.

Gehe heute in den Dialog mit dir selbst. Sei mir die, deinen Engeln, mit Christus im Kontakt und lausche in der Stille, was du hören und wahrnehmen kannst.

  • Wofür steht das kommende Jahr für dich?
  • Was möchtest du erblühen sehen?
  • Was möchtest du loslassen?

Ich wünsche dir eine berührende 8. Rauhnacht. ⭐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.