Inspirationen und Impulse

9. Rauhnacht

In diesem Jahr lasse ich mich wieder ganz und gar ein, auf die Magie der 13 heiligen Nächte.

⭐⭐⭐⭐

„Was ist die Kraft, die jene Welt im Innersten zusammenhält? “

Diese Frage stellte sich schon Goethe und auch Max Planck fragte sich, was die Atome zusammenhält.


Schon die alten eingeweihten Griechen kannten die Wesen, welche dieser Kraft entsprechen. Die Kraft der Wildheit, die Kraft des Willens. Sie nannten sie Thronoi, die Throne.


Diese Wesenheiten haben die Macht, die Erde im Innersten zusammenzuhalten, den sie stehen für die Willenskraft.


Heute mache ich mir bewusst, dass auch mir diese Willenskraft jederzeit zur Verfügung gestellt ist. Ich darf dieses Geschenk als solches annehmen und mache mir bewusst, daß ich durch diese Kraft, die nicht selbstverständlich ist, unglaublich viel in mir und in meinem Umfeld bewegen kann.


Ich verbringe den heutigen Tag in dem Bewusstsein, dass mein Wille ein Geschenk an mich ist und das ich ihn zu jederzeit und an jedem Ort nutzen darf.


Ich wünsche dir eine besinnliche 9. Rauhnacht. ⭐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.